Webinar, das Mittel zum Zweck in diesem Jahr. Dank Homeoffice ist das wohl auf der Tages­ordnung eines jeden von uns. Klingt dementspre­chend nach langwei­liger, immer gleich trockener Theorie? Nicht zusammen mit der ecm:one. Denn wir machen das Webinar zum WE-binar. Wir nehmen euch durch eine Live-Demons­tration unserer Apps mit, um die Theorie direkt in die Praxis umzusetzen.

Aber nicht so schnell -

Um was ging es denn eigentlich?

Intel­li­gente Beleger­kennung ist das Keyword. Im ersten Webinar im August wurden die Grund­lagen des Dokumen­ten­ma­nage­ments bereits mit verschie­denen Apps der ecm:one gezeigt (wie Hotkey, Dropzone oder FolderG[enerator]). Heißt das, für das zweite Webinar musstet ihr bereits das Erste gesehen haben? Schadet selbst­ver­ständlich nicht. Aber nein, denn diesmal wurde der Fokus haupt­sächlich auf die Rechnungs­ver­ar­beitung und Workflows gelegt.

Damit war es besonders inter­essant für Steuer­be­rater oder Unter­nehmen im Handel, bei denen ja sehr häufig mit Belegen gearbeitet wird. Aller­dings nicht nur, denn jedes Unter­nehmen – auch Ihres – kann von der Verkürzung sämtlicher Prozesse in der Rechnungs­ver­ar­beitung profi­tieren.

Die gezeigten Apps:

ecm:one Invoices for DATEV:

Jeder Eingangs­beleg da? Skonto gezogen? Alle recht­lichen, steuer­rele­vanten Vorgaben einge­halten? Aber natürlich. Auf Nimmer­wie­der­sehen Herr/Frau Steuerprüfer/in. Und dabei immer und überall Trans­parenz behalten? Geht nicht – Geht doch, mit unserer App Invoices for DATEV. Durch eine KI verläuft die Verar­beitung, Archi­vierung und Kontierung von Eingangs­rech­nungen komplett selbst­ständig, wie im Webinar gezeigt. Klingt inter­essant? Ausführ­liche Infor­mation gibt es hier.

ecm:one ERP documents:

Wo Rechnungen eingehen, gehen meistens auch welche raus. Auch dafür haben wir die passende App für euch im Webinar vorge­stellt: ERP documents. Akten­schränke kurz vor dem Bersten? 10 Jahre Aufbe­wah­rungszeit in Papier, da werden Schrank­meter schnell zu Kilometer. Kein Wunder, wenn Suche und Ablage von Belegen so zu absoluten Zeitfressern werden. Aber mit ERP documents ist das alles kein Problem mehr. Durch die schnelle Verar­beitung und rechts­kon­forme Archi­vierung von Ausgangs­rech­nungen könnt ihr euren Papier­bergen regel­recht beim Verschwinden zusehen. Für mehr Infor­mation klickt hier.

Ein weiterer großer Pluspunkt beider Apps: Die Schnitt­stelle zu DATEV, Microsoft Dynamics 365 Business Central, Sage und vielen weiteren Systemen. Flüssigem und schnellem Arbeiten steht damit nichts mehr im Wege. Außerdem hat das Webinar gezeigt: Die Bedienung der Apps ist leicht und fügt sich in jeden Berufs­alltag mühelos ein.

ecm:one Workflows:

Was auch dabei hilft den Alltag reibungs­loser zu gestalten sind unsere Workflows, ein absolutes Muss für Unter­nehmen jeder Art und Größe. Denn in seinem Unter­nehmen den Überblick zu behalten kann oft zur Herku­les­aufgabe werden. Wer arbeitet gerade an welchem Dokument? Wer ist zuständig für welche Aufgabe? Bei wem stockt die Arbeit und wie lange schon? Ist der Beleg auch gerade bei der richtigen Person zur Bearbeitung? Gute Fragen, die nicht immer so schnell zu beant­worten sind. Zumindest nicht ohne Workflow. Wir sorgen dafür, dass ihr und euer Team immer up-to-date seid.

Überzeugt?

Überzeugt, dass es auch einfacher gehen kann? Ganz besonders, wenn es um intel­li­gente Beleger­kennung geht. Unserer Meinung nach sollte das Motto „No pain, no gain“ der Vergan­genheit angehören, genauso wie der Pain eurer Mitar­beiter. Dabei steht Ihnen die ecm:one zur Seite. Durch das Webinar sollte euch gezeigt werden, wie ihr Zeit, Platz und Energie sparen könnt, damit eure Mitar­beiter produk­tiver und vor allem glück­licher bei der Arbeit sind. Denn wir sagen lieber: „No pain, more gain“ – Mit der ecm:one.

Wir bedanken uns bei allen, die an dem Webinar teilge­nommen haben! Denn nur zusammen mit euch konnte es zum WE-binar werden.

Ihr habt das Webinar leider verpasst? Kein Problem, denn ihr könnt euch jederzeit bei der ecm:one mit Fragen melden und/oder euch auf unserer Website infor­mieren. Auch bei d.velop findet ihr regel­mäßig Infor­ma­tionen über anste­hende Events.