Das Jahr 2020 liegt vor uns und bereits jetzt stehen spannende Termine, Messen und neue Projekte an. Das Team der ecm:one arbeitet mit Vollgas weiter, damit das neue Jahr an den Erfolg des letzten Jahres anknüpfen kann. Zeit für einen Rückblick auf das ereig­nis­reiche Jahr 2019.

Viele neue Kunden an Board

Das Jahr 2019 startete mit einem Kracher. Im Februar konnte die ecm:one den in der bishe­rigen Unter­neh­mens­ge­schichte größten Kunden mit 300 Nutzer gewinnen. Zudem gab es einen vielver­spre­chenden Anstieg der Neukun­den­ak­quise – insgesamt 14 neue Kunden aus den Bereichen Handel, Fertigung und Produktion konnte das Team der ecm:one mit ihrem Know-How überzeugen und steht diesen zukünftig tatkräftig zur Seite.

App-Builder auf dem Vormarsch

Das Highlight des Jahres ist die Erscheinung der ersten ecm:one App im d.velop store. Der „HotKey“ ist ein All-Round Suchtalent und ermög­licht eine umfas­sende Suche aus jeder Anwendung heraus in d.3ecm. Der Status als App-Builder bietet dabei die Grundlage für eine erfolgs­ver­spre­chende Zukunft der Partner­schaft mit der d.velop AG. Die nächsten Apps sind schon in der Planung!

Neue Gesichter – Die ecm:one wächst

Im Laufe des Jahres 2019 konnte die ecm:one viele neue Mitar­beiter gewinnen. Dank der Auszeichnung durch die IHK Nord Westfalen im Februar zum „IHK-Ausbil­dungs­be­trieb“ begann der erste Auszu­bil­dende Nicolas Montis im September seine Lehre zum Fachin­for­ma­tiker für Anwen­dungs­ent­wicklung. Das Team wuchs weiter – Insgesamt drei Mitar­beiter im Bereich der Frontend – Cloud­ent­wicklung und zwei Mitar­beiter, die für den Bereich Marketing und Vertrieb zuständig sind, gehören nun zur ecm:one. Auch im Bereich des Manage­ments hat sich etwas getan. Seit Dezember ist Daniela Odinius als zweite Geschäfts­füh­rerin für die ecm:one tätig.

Auszeichnungen und Partnerschaften

Das Jahr hat viele Erfolge gebracht. Mit großer Freude wurde die ecm:one im Januar von der d.velop AG zum „d.velop gold partner“ gekürt und konnte im Februar die Partner­schaft mit der Ernennung zum „Best Performing Newcomer“ weiter ausbauen.

Im November ist die Partner­schaft mit dem Genos­sen­schafts­verband – Verband der Regionen geschlossen worden. Diese strate­gische Verbindung ermög­licht der ecm:one Kontakt mit den Mitgliedern des Vereins und verspricht ein erfolg­reiches und von Wachstum gezeich­netes Jahr 2020.

ecm:one im Cloud Sektor

Auch die Geschäfts­felder der ecm:one haben sich in 2019 weiter­ent­wi­ckelt. Der Workflow der Eingangs­rech­nungs­ver­ar­beitung mithilfe von Kontie­rungs- und Buchungs­vor­lagen bis hin zur Archi­vierung und Weitergabe an das gewünschte FIBU System ist nun mobil und dauerhaft in der Cloud verfügbar. Die ecm:one präsen­tiert das gesamte Cloud-Konzept dabei auf www.cloud.ecmone.de und führt mit dem Shop eine neue und schnelle Möglichkeit, ihre Produkte eigen­ständig zu erwerben, ein.

Viel Unterwegs – ecm:one on Tour

Die ecm:one war 2019 auf vielen Messen vertreten. Im Juni fand die „DYNAfair“ Messe in Herne statt, ein wichtiger Treff­punkt, um die neuesten IT-Entwick­lungen zu präsen­tieren. Außerdem nahm das Team der ecm:one erfolg­reich am Hackathon auf dem d.velop forum 2019 in Berlin teil. Die dort entwi­ckelte App bildete einen wichtigen Schritt für die Entwicklung des Cloud-Geschäfts und kann heute einge­setzt werden.

2019 war ein bedeut­sames Jahr für die ecm:one – Wachstum hat in allen Unter­neh­mens­be­reichen statt­ge­funden und ermög­lichte somit Vervier­fa­chung des Umsatzes! Daran knüpft das Team in diesem Jahr an. 2020 hat gerade erst begonnen und doch ist der Termin­ka­lender bereits jetzt gut gefüllt. Feste Termine sind dabei wieder die „DYNAfair“ im Signal Iduna Park und das d.forum in Berlin – schaut vorbei.

Es wird ein spannendes Jahr mit vielen neuen Projekten, Partner­schaften und Kunden. Wir sind „ready-to-rumble“!

Das Team der ecm:one wünscht einen erfolg­reichen Jahres­start und freut sich auf neue Herausforderungen,

Ihr ecm:one Team

Wer weiterhin auf dem Laufenden bleiben möchte, kann unseren Newsletter oder diesen Blog abonnieren oder mal auf unseren Social Media Seiten bei FacebookYoutube, LinkedIn, Instagram und Xing vorbei­schauen. Für tiefgrün­digere Infos lohnt sich immer ein Blick auf unsere Website